Gebärdensprache Leichte Sprache Kontrastansicht Schriftgröße PDF mit Vorlesefunktion

Rote Karte für schwache Passwörter

Bibiana Steinhaus-Webb als Botschafterin der
Präventionskampagne „Mach dein Passwort stark“

Für grobes Fehlverhalten auf dem Fussballplatz gibt es die Rote Karte – für schwache Passwörter im Internet auch. Das zeigt die Polizistin und bekannte ehemalige Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb in der neuen Video-Reihe der LKA-Präventionskampagne „Mach dein Passwort stark“.

Bibiana Steinhaus-Webb will dazu motivieren, die Sicherung von persönlichen Daten im Internet ernst zu nehmen: Wer Passwörter speichert, dasselbe Passwort mehrfach verwendet, Namen oder das eigene Geburtsdatum einsetzt, um den Zugang zu seinen Online-Konten freizuschalten, macht es Kriminellen sehr einfach. 

 

„Darum ist meine Botschaft: Zeigen Sie Ihren schwachen Passwörtern die rote Karte und wechseln Sie unbedingt starke Passwörter ein“, betont Bibiana Steinhaus-Webb.

Ihr Herz schlägt für fairen Fußball – und für starke Passwörter: Warum sich die ehemalige Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb für die Kampagne „Mach dein Passwort stark“ engagiert, erklärt sie in diesem Video. 

Bibiana Steinhaus-Webb: „Wechseln Sie starke Passwörter ein!“

Wenn Bibiana Steinhaus-Webb die rote Karte auf dem Spielfeld zieht, ist der Fehler meist schon passiert. In unserer Präventionskampagne kann sie vorbeugend aktiv werden und schwache Passwörter aus dem Spiel nehmen. 

Ihr Anliegen ist es, dass Sie starke Passwörter erstellen und möglichst viele verschiedene für Ihre Online-Konten verwenden: „Damit Fremde nicht an Ihre persönlichen Daten kommen“, erklärt die Schiedsrichterin. „Beachten Sie bitte unbedingt die Warnungen und Tipps der Polizei NRW“, lautet ihr Appell.

Sicheres Fairplay geht für Bibiana Steinhaus-Webb bei Passwörtern vor

Wenn es um Passwörter geht, ist die ehemalige Top-Schiedsrichterin auch im Privatleben ein Vorbild: 
„Was die Zeichen-Kombinationen betrifft, bin ich rigoros und konsequent“, versichert Bibiana Steinhaus-Webb. „Ich speichere keines meiner vielen Passwörter ab“. Darüber hinaus vergibt sie für jedes Online-Konto ein eigenes Passwort und verwendet keines zweimal. 

Um sich noch besser vor Kriminellen im Internet zu schützen, empfiehlt sie, Passwörter regelmäßig zu ändern. Bibiana Steinhaus-Webb: „So können wir alle Verantwortung für unsere persönlichen Daten im Netz übernehmen“.

Stadion-Atmosphäre und Adrenalin pur gab es beim Filmdreh mit der ehemaligen Top-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb: In diesem Video gibt es einen exklusiven Blick hinter die Kulissen!